Meinung


Meinung
Nie tritt man andern so auf die Füße, wie wenn man den eignen Standpunkt vertritt.
«Karlheinz Deschner»
- - - - - - - - - - - -
Eine Meinung braucht, um originell zu sein, nicht unbedingt vom allgemein Anerkannten abzuweichen; wichtig ist nur, daß sie sich ihm nicht anpaßt.
«Andrй Gide, Tagebuch»
- - - - - - - - - - - -
Die öffentliche Meinung gleicht einem Schloßgespenst: Niemand hat es gesehen, aber alle lassen sich von ihm tyrannisieren.
«Sigmund Graff»
- - - - - - - - - - - -
Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, aber er hat keinen Anspruch darauf, daß andere sie teilen.
«Manfred Rommel»
- - - - - - - - - - - -
Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben.
«Bertrand Russell, Schriften»
- - - - - - - - - - - -
Man bestreite keines Menschen Meinung, sondern bedenke, daß, wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
«Arthur Schopenhauer»
- - - - - - - - - - - -
Die meisten Menschen haben überhaupt gar keine Meinung, viel weniger eine eigene, viel weniger eine geprüfte, viel weniger vernünftige Grundsätze.
«Johann Gottfried Seume, Apokryphen»
- - - - - - - - - - - -
Wieviel Leute, soviel Meinungen.
«Terenz [190-159 v. Chr.]; röm. Dichter»
- - - - - - - - - - - -
Es kann standhafter sein, seine Meinung zu ändern, als sie beizubehalten.
«Peter Tille»
- - - - - - - - - - - -
Um populär zu werden, kann man seine eigene Meinung behalten. Um populär zu bleiben, weniger.
«Kurt Tucholsky»
- - - - - - - - - - - -
Man sollte nicht nur zu wissen meinen, sondern auch zu meinen wissen.
«Karl Heinrich Waggerl»
- - - - - - - - - - - -

Zitate - Herkunft und Themen. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Meinung — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Ansicht • Standpunkt • Haltung Bsp.: • Meiner Meinung nach ist das reiner Unsinn. • Ich teile seine politischen Ansichten nicht. • …   Deutsch Wörterbuch

  • Meinung — Meinung, 1) Annahme, daß etwas wahr sei, wofür zwar. Gründe zur Unterstützung aufgestellt werden können, die aber zum Beweis nicht zureichen, wenn auch derjenige, welcher eine M.[90] hegt, sie (aus Befangenheit) dafür erkennt; 2) im Kanzleistyl… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Meinung — Betrachtungsweise; Auffassung; Standpunkt; Anschauung; Ansicht; Position; Sichtweise; Statement; Stellungnahme; Gutachten * * * Mei|nung [ mai̮nʊŋ], die; , en …   Universal-Lexikon

  • Meinung — 1. Anderer Meinung soll man hören und mit Verstand sich daran kehren. Böhm.: Přijímej cizí zdání, a drž se svĕho uznání. (Čelakovský, 204.) Poln.: Každego zdanie przyjmuj, a swego się rozumu trzymaj. (Čelakovský, 204.) 2. Das ist meine Meinung… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Meinung — Mei·nung die; , en; 1 jemandes Meinung (zu etwas); jemandes Meinung (über jemanden / etwas) das, was jemand über jemanden / etwas denkt ≈ Auffassung, Ansicht <eine bestimmte Meinung haben; jemanden nach seiner Meinung fragen; zu einer Meinung… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Meinung — Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Philosophie eingetragen. Artikel, die sich als nicht relevant genug herausstellen oder mittelfristig kein hinreichend akzeptables Niveau erreichen, können schließlich auch zur Löschung vorgeschlagen… …   Deutsch Wikipedia

  • Meinung — die Meinung, en (Grundstufe) persönliche Ansicht Beispiele: Ich sage immer meine Meinung. Wie ist deine Meinung über ihn? Kollokation: meiner Meinung nach …   Extremes Deutsch

  • Meinung — die Meinung, en 1. Ich bin der Meinung, dass du recht hast. 2. Ich habe meine Meinung geändert. 3. Meiner Meinung nach gibt es hier zu viele Autos …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Meinung — Annahme, Anschauung, Ansicht, Auffassung, Betrachtungsweise, Einstellung, Erachten, Gedanken, Haltung, Position, Sicht[weise], Standpunkt, Überzeugung, Urteil; (geh.): Befinden, Dafürhalten, Warte. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Meinung — Jemandem die Meinung sagen: ursprünglich einfach sagen, was man meint; dann: es sehr nachdrücklich tun; daraus allgemein: mit Worten derb anfassen. Schon in Lindeners ›Katzipori‹ (53) sagt »die Frau dem junkern bald die meynung«. Vgl. französisch …   Das Wörterbuch der Idiome


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.